Kontakt

© 2018 by Personal Life Coach Nina Mathejczyk

  • Facebook Social Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Google+ Icon

Nina Mathejczyk

Südstr. 19,

38530 Didderse

​​

Tel: 0177/5433133

Email: nina.mathejczyk@gmx.de

Impressum und Datenschutzerklärung

Magie des Lebens

July 2, 2019

 

„Er lebt in dir!“ „Wir sind eins!“

 

Das sind zwei Liedtitel der Filmmusik von König der Löwen, meinem absoluten Lieblingsfilm, den ich als Kind bestimmt 100 mal gesehen habe; handelt es sich doch um meine eigene Geschichte. Der Vater stirbt ganz früh, ganz plötzlich und unerwartet.

Er lebt in mir.. Ja irgendwie ist das so. Ich kann in meine Augen blicken und sehe auch ihn. Zu einem Teil meiner Verwandtschaft väterlicherseits habe ich kaum Kontakt. Und dennoch ist da eine Verbindung, eine andere, ich spüre, sie sehen ihn in mir, die einzige Erklärung für die Liebe, die sie mir entgegen bringen, obwohl sie mich kaum kennen.

Inzwischen gibt es viele Erklärungen aus der Quantenphysik, die auch jedem nicht-spirituellen Menschen zeigen, dass es da mehr gibt. Mehr von dem, was wir nicht sehen. Es gibt so viel mehr „Nichts“ als „Etwas“. Genau dieses Nichts ist Energie, welche das etwas zusammen hält und in geordneten Bahnen laufen lässt. Es beschreibt auch das Phänomen des Hologramms: des wir sind alle eins. Ein Teil beinhaltet alle Teile des Ganzen. Es ist nicht wie ein Spiegel, der zerbricht und nun unterschiedliche Teile zeigt. Wir sind ein Hologramm. Ein Spiegel, der, wenn er zerbricht, in jedem Teil eine Abbildung von allem zeigt.. Ich habe schon oft gehört, wir sind alle eins. Und es klingt irgendwie abgehoben, etwas verrückt. Aber die Botschaft kommt immer mehr an, im Gefühl, nicht im Verstand. Man kann nichts tun ohne eine Auswirkung auf alles zu haben. Energie macht nicht halt am Küchenfenster. Der Nachbar kann deine Einstellung ihm gegenüber merken durch das Herzfeld, das eigentlich nirgendwo aufhört. Es gibt Messungen dazu vom Heart Math Institute. Und so weiter und so fort... Es sind einfach Erklärungen für den Verstand;)

 

Ein weiteres Grundgesetz der Physik: Energie verschwindet nie, sie wandelt nur ihre Form. Stirbt jemand, ist die Energie weiterhin da, einfach in anderer Form.

 

Was ich in letzter Zeit bemerke und was mich sehr demütig werden lässt, ist , dass die Energie weiter wirkt. Es passieren Dinge, die all das heilen lassen. Es fühlt sich an wie ein aus der Vergangenheit lernen und es jetzt anders machen. Wie in Familienaufstellungen etc. schon lange bekannt ist, wirken bestimmte Energien, Strukturen aus der Ahnenreihe auf uns und wir erleben diese Dinge in unseren Systemen bis sie gelöst sind. Oder anders betrachtet, übernehmen wir durch Prägungen unserer Eltern deren Verhaltensmuster, deren Weltanschauungen, übernehmen ihre Sicht auf uns und leben dies später weiter. Eine profanere Erklärung und Sicht darauf.

 

 

Aus dem Leben meines Vaters und erstaunliche Synchronizitäten

 

Mein Vater hat sich von meiner Mutter getrennt und das gemeinsame Haus verlassen. Dann wollte er zurück kommen, nicht wegen meiner Mutter, sondern wegen mir. Kurz zuvor ist er allerdings bei einem Autounfall tödlich verunglückt mit 31, um halb 5 morgens. Sekundenschlaf. Ich war gerade mal 4.

 

Ich habe es nie verstanden und war wütend auf ihn, neben all der Trauer über den Verlust natürlich. Wie kann er sich aus dem Staub machen? So sehr aus dem Staub machen, dass er sogar noch stirbt?

 

Meine Überzeugung, die sich daraus bildete: Ich bin nicht wichtig, ich werde nicht geliebt. Ich bin so wenig wichtig, dass er einfach geht. Jeder Mann, der mir wichtig ist, wird einfach gehen, irgendwann.

Nun hat mein Leben eine ähnliche Wendung genommen. Ich habe mich getrennt und verlasse das gemeinsame Haus. Ich war in manchen Phasen nach der Trennung depressiv und dachte einfach ganz gehen/sterben, wäre das Leichteste.  Ich habe mich schuldig gefühlt, hatte ein unglaublich schlechtes Gewissen meinen Kindern gegenüber und konnte doch nicht anders handeln, sondern musste mich aus dem selbst erbauten Käfig befreien. Wie mein Vater. Auch für ihn war es zu eng, er wurde nicht verstanden, hat versucht sich anzupassen auf seine Kosten. Ich weiß welchen Preis ich gezahlt habe in den Jahren und jetzt verstehe ich auch ihn.

Aber ich hab es nicht einfach so verstanden. Ich bin erst aufgewacht aus dem Spiel als ich beinahe wie mein Vater mit 31 Jahren um 4 Uhr morgens kurz vor zuhause gegen einen Baum gefahren wäre, weil ich einen  Sekunden Schlaf hatte. Erst dann habe ich angefangen nachzudenken und mir ist aufgefallen wessen Leben ich gerade lebe und dass ich es anders machen darf! Diese Erfahrung muss sich nicht genauso wiederholen.

 

 

 

Auf dem Weg des eigenen Lebens(plans)

 

Alle kürzlichen Erfahrungen und Erlebnisse sind so synchron, so ähnlich, sie greifen wie Puzzleteile ineinander und helfen zu heilen und zu verstehen. Immer weiter, immer tiefer. Egal was passiert ist, kann ich rückblickend sagen, es war zu meinem Besten. Ich kann mich an wenige Zeiten in meinem Leben erinnern, in denen ich so verloren war und so durchs Dunkel getappt bin, ohne zu wissen, was richtig ist. Zwischendrin lag ich auf dem Boden und hab alles verflucht..

Aber: Schicksalsschläge sind zum Wachsen da. Zu größtmöglichem Wachstum, zu größtmöglicher Heilung. Man muss nicht immer alles in jedem Moment verstehen, aber am Ende macht alles einen Sinn. Es liegen so viele Geschenke auf dem Weg, ja auch in der größten Sch…

 

Das einzige Wichtige in all der Zeit für mich war: meinem Herzen zu folgen! Es kennt den Weg!

 

Immer wenn ich auf Abwegen war, kam von irgendwo grade noch rechtzeitig ein Lichtlein her und hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich gerade gegen mein inneres Gefühl handle. Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Welcher Weg, welche Entscheidung fühlt sich frei und stimmig an und welche schwer und unstimmig? Es heißt nicht, dass das freie und stimmige unbedingt der leichteste Weg ist. Aber es fällt leichter ihn zu verfolgen, weil es der Weg ist, der dem eigenen Weg und Seelenplan am nächsten ist.

 

 

Was hat das nun alles mit Pferden zu tun?

 

Wie oben bereits erwähnt, graben sich Glaubenssätze über uns selbst ein in der frühen Kindheit. Diese bestimmen später unsere Realität, indem sie uns eine Brille aufsetzen durch die wir andere Menschen und auch Tiere sehen. Mit der Realität hat diese Brille meist wenig zu tun. Es heißt wir ziehen dann wieder ähnliche Erfahrungen in unser Leben. Ob wir sie nun anziehen oder ob wir sie einfach durch unsere Brille so betrachten, weil unser Fokus darauf auf diese Art und Weise fällt, ist dabei nicht wichtig für mich.

Aber unser Leben ist ausgerichtet auf Heilung! Die Erfahrungen, die wir so machen, ermöglichen Heilung unseres inneren Kindes, Heilung unseres Herzens. Dafür dürfen wir anderen Menschen begegnen, Tieren begegnen, die durch ihr Verhalten in uns bestimmte Knöpfe drücken, so dass wir sie erkennen können, durchfühlen und am Ende Loslassen können, auf dem Weg zu einem goldenen Herzen.

Wann auch immer du also emotional reagierst im Zusammensein mit deinem Pferd oder Mensch, ist eine alte emotionale Wunde berührt worden. Denn die Energie ist oft noch irgendwo gespeichert und bahnt sich ihren Weg. Du kannst diese Erfahrungen nutzen, um an dir zu arbeiten und deine Reaktionsmuster zu erkennen und später zu durchbrechen.

Selbst die Wahl der Ausbildungsmethode, ist ein Hinweis darauf, welche Grundüberzeugungen Mensch so über sich hat.

 

Glaubst du, du bist so wertvoll, dass dein Pferd gerne Zeit mit dir verbringt, auch wenn du kein Futter für es hast? Oder kaschierst du den mangelnden Selbstwert mit Belohnung? vielleicht auch weil du selbst als Kind nur Belohnung und Strafe kennen gelernt hast und es darüber hinaus nichts anderes gab? Oder ist hauptsächlich ein „wenn du nicht….dann“ für dich vorrangig? Wie reagierst du, wenn dein Pferd dir den Rücken kehrt, wenn du vermeintlich freudig und offenen Herzens ankommst? Fühlst du dich gekränkt und verletzt, ist sehr wahrscheinlich ein Teil deines inneren Kindes aktiv, der sich abgelehnt fühlt. Dein Pferd macht, was es will, so wie jeder in deiner Familie mit dir? Welche ursprüngliche Verletzung liegt dahinter? Bist du es dir wert, mit all deinen Bedürfnissen wahrgenommen zu werden und kannst zu dir stehen?

 

Dies sind einfach nur Fragen, die der Reflektion dienen können und ein Beispiel sind. Ich führe sie nicht auf, weil ich diese Verhaltensmuster nicht kenne;) Wir handeln alle aus irgendeinem Antrieb heraus, manchmal bewusst, manchmal unbewusst. Wenn sich ein Thema bewusst gelöst hat, verändert sich der Umgang. Heute muss ich nicht für mein schlechtes Gewissen mit Futter belohnen, weil ich eigentlich davon überzeugt bin, dass es mir gar nicht zusteht, mein Pferd um irgendetwas zu bitten. Heute kann ich ihm einfach offen und freudig entgegen treten und die Zeit genießen. Dies bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass ich nicht irgendwann mal mit Futter etwas belohnen könnte, wenn ich wollte. Aber der Antrieb wird ein anderer sein..

 

Der Kreis schließt sich

 

Mit diesen Zeilen möchte ich gerne die Augen öffnen für die Wunder und Zusammenhänge des Lebens. Das ist Magie in ihrer schönsten Form! Schaue dich um in deinem Leben. Alles, was dir begegnet, hat einen Sinn! Wirklich alles! Kein Tier, kein Mensch ist in deinem Leben ohne einen wichtigen Grund. Mit der Frage in sich, was soll mir das nun zeigen, was darf ich daraus lernen, sind viele Situationen, die im ersten Moment unangenehm sind, im zweiten einfach eine neue Möglichkeit für persönliches Wachstum.

Danach streben wir alle, gemeinsam. Und wir brauchen einander dazu. Die Interaktionen, um uns erkennen und unser Handeln reflektieren zu können.

 

Genauso sind Pferde keine Trainingsgeräte, um falsche Ambitionen auszuagieren. Sie sind so viel mehr: Sie sind Begegnung, sie sind Leben!

 

Unsere Eltern leben in uns weiter auch durch alle Prägungen. Bewusst oder unbewusst geben wir diese an unsere Kinder weiter und diese an ihre Kinder. Es gibt da kein Ende..

Ja und es zu wissen ist das Eine. Es gerade so direkt zu erleben bringt mich sehr zum Staunen, Nachdenken und in der Gegend rum stehen mit offenem Mund!

 

Da bleibt mir nur noch zu sagen, ja er lebt in mir und wir sind Eins!

 

 

Please reload

Recent Posts

July 2, 2019

Please reload

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und über Aktionen und Neuigkeiten informiert werden?
Dann trage dich gerne in meinen Newsletter ein!
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now